Wollt ihr den totalen TATORT

Deutschland, Deutschland überfahr es,
Überfahr die ganze Welt,
Wenn es stets zu Schutz und Schmutze
Denunzianten zusammen bällt,
Voll die Maß, piss auf den Schemel,
Voll de‘ Aschebäscher, Geld gezählt –
Deutschland, Deutschland überfall es,
Überfall! Die ganze Welt!

Deutsche Auen, deutsche Reue,
Deutscher sein und schwerer Gang
Sollen in der Welt behalten
Ihre Angst und schönen Bang,
Uns zu übler Tat begeistern
Unsere ganzen Ligen lang –
Deutsche Auen, deutsche Reue,
Deutscher sein, kein Türkisch Gang!

Eintracht und das Recht auf Freizeit
Für das deutsche Fußballland!
Dafür lasst uns alle sterben
Natürlich mit Hass und Pfand!
Eine Tracht und Recht auf Freizeit
Sind des Glückes Unverstand –
Spür die Glatze dieses Lackes,
Blühe, deutsches Tatortland!

1. Entwurf einer Neufassung des Deutschlandliedes @GroKo wg. #Verfassungsänderung (=Schnaps)

3 Gedanken zu „Wollt ihr den totalen TATORT

  1. Hallo Jens,

    deine Dichtung hat mich inspiriert, mal selber etwas niderzuschreiben. Für die letzte Strophe habe ich zwei Versionen, da ich mich nicht entscheiden konnte. Hier ist es:

    Das Leid der Deutschen

    Mord und Totschlag über alles,
    über alles in der Welt,
    dass wir stets mit_zittern mögen,
    bis der letzte Vorhang fällt,
    Von früh morgens bis spät abends,
    von der Habgier und dem Geld –
    Mord und Totschlag über alles,
    über alles in der Welt!

    Deutsche Opfer, deutsche Täter,
    Deutsches Leid und deutscher Wahn
    sind im Fernsehen hoch willkommen,
    damit jeder’s sehen kann,
    Und der letzte Mörder einsitzt
    Auf das nach ihm kräht kein Hahn –
    Deutsche Opfer, deutsche Täter,
    Deutsches Leid und deutscher Wahn!

    Liebesglück und Recht auf Krimis
    Für das toitsche Fernsehheim!
    Dafür fließen Zwangsgebühren,
    GEZ sagt „So soll’s sein“!
    Liebesglück und Recht auf Krimis
    Sind der Deutschen Wesenskern –
    Toitsches Fernsehen ist die Hölle,
    und drum schau’n sie es so gern!

    Alternative dritte Strophe:

    Liebesglück und Recht auf Krimis
    Für das toitsche Fernsehheim!
    Dafür fließen Zwangsgebühren,
    GEZ sagt „So soll’s sein“!
    Liebesglück und Recht auf Krimis
    Sind der Deutschen Fernsehreich –
    Toitsches Fernsehen ist die Hölle,
    weiche von mir Satan! Weich!

    1. Sehr schön – ist doch erschreckend wie leicht einem die Varianten zufliegen, wenn man erstmal anfängt, nicht wahr? Deutlicher kann man doch wohl nicht zum Ausdruck bringen, dass eine Neufassung des Liedes für das wiedervereinigte Deutschland seit 25 Jahre überfällig ist – stattdessen schleppen wir „verbotene Strophen“ des Liedes wie eine Hypothek mit uns herum. Würde man sich mal ernsthaft mit der Vergangenheit auseinander setzen, könnte man sich anders an sie erinnern statt ihr nur auszuweichen, und die Diskussion einer Neufassung des „Deutschlandliedes“ ist da doch mal ein Anfang :)

      In diesem Sinne: Vielen Dank für’s Dichten!

    2. Für Satirezwecke eigenen sich solche Umdichtungen wirklich gut. Und sobald man dran setzt, fallen einem auch schon tausend Dinge ein. Eigentlich sehr einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schön, dass Sie kommentieren wollen, herzlich Willkommen! Vorher müssen Sie allerdings noch der Datenschutzerklärung zustimmen, sonst geht da nix. Danach speichert die Webseite Ihren Namen (muss gar nicht der sein, der in Ihrem Ausweis steht), Ihre E-Mail Adresse (egal ob echt oder erfunden), sowie Ihre IP-Adresse (egal ob echt oder verschleiert - ich hab keine Ahnung, ob Sie von Zuhause oder aus einem Internet-Café schreiben). Anders ist es mir nicht möglich zu gewährleisten, dass Sie hier kommentieren können, worüber ich mich sehr freue - denn es ist sehr frustrierend mit den mich sonst erreichenden, meist verwirrenden bis sinnfreien Werbebotschaften allein gelassen zu werden. Vielen Dank dafür, dass Sie da sind!

Warnung! Da mein Budget es mir derzeit nicht erlaubt ein Sicherheitszertifikat für die Seite zu erwerben, übersenden Sie diese Daten über eine unsichere Verbindung, d.h. Sie könnten von Dritten irgendwo auf der Datenlandstraße (die Hosting-Server stehen in Deutschland) abgefangen werden. Wenn Sie dennoch kommentieren wollen, dann tun Sie dies auf eigenes Risiko. Empfehlen möchte ich Ihnen jedoch den Besuch eines Internet-Cafés und das Schreiben unter Pseudonym mit einer erfundenen E-Mail Adresse. Jedenfalls bis ich mir weitere Sicherheitszertifikate leisten kann, da mein Anbieter nur eins pro Paket zur Verfügung stellt, sowie die Einbindung alternativer Open-Source-Lösungen wie "Let's Encrypt" nicht anbietet, weil ... ja warum eigentlich? Vermutlich, weil Sie sonst nicht genug verdienen. Daher bitte ich um etwas Geduld und noch einmal in sich zu gehen, ob Sie denn wirklich unbedingt jetzt und hier Ihren Senf auf so unsichere Art und Weise abgeben müssen. Wenn ja, seien Sie mein Gast, aber ein hinreichend gewarnter. Haben wir uns verstanden? Dann gehen Sie bitte weiter zur Checkbox.

Noch ein kleiner Hinweis: Kommentieren Sie zum ersten Mal, erscheint Ihr Kommentar erst nach einer Prüfung des Inhalts, einzig um Spam von der Seite fern zu halten, in der Regel dauert das nicht länger als 24 Stunden - dabei handelt es sich nicht um Zensur, sondern um das limitierte Zeitfenster der berufstätigen Person hinter diesem Blog, die Ihnen den ganzen Krempel gratis zur Verfügung stellt. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.